Fortbildung Demenz, Design und Ethik - Die moralische Betrachtung von gestalterischen Lösungen für Menschen mit Demenz” - Workshop in Neuss

23.01.2018

Einladung zum interdisziplinären Workshop:
“Make-Believe Matters: Die moralische Betrachtung von gestalterischen Lösungen für Menschen mit Demenz”.

„Demenzkranke Menschen sind besonders anfällig für den Vertrauensverlust in ihr soziales und materielles Umfeld“ (Dr. D.J. Kamphof). Daher ist es wichtig dieses Umfeld bewusst zu gestalten.
Unter der Leitung des niederländischen Kulturwissenschaftlers Ruud Hendriks und der niederländischen Philosophin Ike Kamphof werden wir die moralische Rolle von gestalterischen, u.A. auch technischen, Interventionen für Menschen mit Demenz diskutieren. Besonders im Fokus stehen dabei Aspekte von erzeugten Scheinwelten (make-believe).

Ziel der Veranstaltung ist es, ein Bewusstsein für die moralische Gestaltung von Lebenswelten von Menschen mit Demenz zu schaffen und einen interdisziplinären Austausch zwischen Experten der Praxis und Wissenschaft zu fördern.

Datum: 23. Januar 2018
Beginn: 13.00 Uhr
Ort: Steinhausstraße 40, 41462 Neuss

Referenten und Veranstalter: Alina Huldtgren und Fabian Mertl (Hochschule Düsseldorf)
Andrea Kuckert-Wöstheinrich (St. Augustinus Memory-Zentrum)

Bitte melden Sie sich bis zum 9. Januar 2018 persönlich oder per Mail unter fabian.mertl@hs-duesseldorf.de an.

Die Veranstaltung ist auf 15 Teilnehmer begrenzt.

Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung