Praxisseminar "Vorlesen für Menschen mit Demenz I" in Heiligenhaus

15.02.2019

PRAXISSEMINAR
VORLESEN FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ I – VON VERLORENEN WELTEN UND GEFUNDENEN KÖNIGREICHEN


Für Fachkräfte in Pflege und Betreuung, Alltagsbegleiter*Innen und ehrenamtlich Tätige in der Begleitung von Menschen mit Demenz (nach §45b und 53c SGB XI)


Vorlesen vor Menschen mit Demenz ist eine Art der Begegnung und des Erlebens, die mit anderen Vorlesesituationen vieles gemeinsam hat und doch ganz anders ist.
Durch demenzielle Veränderungen nehmen Betroffene ihre Umgebung anders wahr. Daher ist es wichtig, auf die Zuhörer*innen intensiv einzugehen. Mit Hilfe von Vorleseaktionen, die verschiedene Sinne ansprechen, werden die Geschichten und Märchen sichtbar und können bei den Zuhörer*innen Erinnerungen wachrufen.
Im Seminar werden diese Aktionen erlernt und in Arbeitsgruppen praktisch angewendet. Ein weiterer Teil beschäftigt sich mit der Vorlesesituation und der Auswahl von geeigneten Geschichten, ebenso wird auf die Umgebung, unerwartete Störungen usw. eingegangen.
Die spezifischen Kursthemen werden umrahmt von Erfahrungsaustausch und Reflektion


Termin: Freitag, 15. Februar 2019 von 09.00 – 16.00 Uhr
Referent: Veronika Uhlich, Dipl. Geografin (Kulturgeografie), Medienwirtschafterin
Ort: Caritas Ludgerustreff, Ludgerusstr. 2a, 42579 Heiligenhaus
Kosten: 70,00€


Anmeldung und Information: Anika Hagedorn, Knotenpunkt Demenz
0211 – 24 95 223 oder
anika.hagedorn@caritas-mettmann.de