Praxisseminar "Vorlesen für Menschen mit Demenz II" in Heiligenhaus

20.09.2019

PRAXISSEMINAR
VORLESEN FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ II – INNERE BILDER AKTIVIEREN UND ERZÄHLEN MIT HILFE VON NONVERBALER KOMMUNIKATION


Für Fachkräfte in Pflege und Betreuung, Alltagsbegleiter*Innen und ehrenamtlich Tätige in der Begleitung von Menschen mit Demenz (nach §45b und 53c SGB XI)


Menschen mit Demenz hören anders. Sie nehmen die Worte durch ihre Erkrankung nicht mehr dem Sinn nach wahr, sondern erleben das Vorlesen durch Stimme, Rhythmus, Mimik und Gestik. Diese nonverbalen Signale werden noch sehr lange, trotz der Krankheit Demenz verstanden.
Ebenso die inneren Bilder: Sie sind Sinnbilder, geben dem Menschen Halt und Zutrauen. Werden sie durch Vorlesen angeregt, können Erinnerungen wach werden, die das Gefühl vermitteln, wichtig und präsent zu sein.
Durch besondere Betonung werden diese inneren Bilder sowohl im Wort als auch in Ton, Rhythmus, Mimik und Gestik angeregt. Der Rhythmus durch Pause und Tempo erweckt die Neugier, der Ton der Stimme trägt den Sinn und die Hervorhebung der Bildworte führt durch die Geschichte. Im Seminar wird die Aktivierung der Sinne praktisch geübt, wobei Ton, Rhythmus, Gestik und Mimik im Vordergrund stehen werden.
Die Kursthemen werden umrahmt von Erfahrungsaustausch und Reflexion.


Termin: Freitag, 20. September 2018 von 09.00 – 16.00 Uhr
Referent: Veronika Uhlich, Dipl. Geografin (Kulturgeografie), Medienwirtschafterin


Ort: Caritas Ludgerustreff, Ludgerusstr. 2a, 42579 Heiligenhaus
Kosten: 70,00€


Anmeldung und Information: Anika Hagedorn, Knotenpunkt Demenz
0211 – 24 95 223
anika.hagedorn@caritas-mettmann.de