Seminar Begleitung und Betreuung von Menschen mit Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen in Velbert

23.10.2018 – 27.11.2018

Begleitung und Betreuung von Menschen mit Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen
Ein Seminar für Angehörige und Interessierte


Die Problematiken einer Demenzerkrankung sind eine große Aufgabe für die Zukunft. Im Kreis Mettmann leiden etwa 8000 Menschen über 65 Jahre an Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Die Mehrzahl der betroffenen Menschen wird zu Hause von Angehörigen betreut, die dringend Entlastung und Unterstützung benötigen.
Die Demenzerkrankungen bedeuten für Betroffene, ihre Angehörigen und Freunde eine Herausforderung.

Es gilt, Veränderungen und damit einhergehenden Bedürfnisse zu verstehen und umzusetzen. Betroffene Menschen haben einen zunehmenden Unterstützungsbedarf in der Bewältigung ihres Alltags und benötigen pflegerische Unterstützung, Anleitung oder korrigierende Hilfe.


Das Seminar richtet sich an Angehörige sowie alle Interessierte. Sie haben die Möglichkeit, sich umfassend über die Krankheit zu informieren und erfahren für die tägliche Begleitung wichtige Dinge, die dabei helfen können, den Alltag für alle Beteiligten entspannter zu gestalten.


Der Kurs wird von FachreferentInnen durchgeführt und hat eine kontinuierliche Begleitung.
Er umfasst 6 Veranstaltungstage.


Kursgebühr: 80,- €
Ort: Begegnungs- und Servicezentrum Klippe 2, 42555 Velbert Langenberg

Weitere Informationen finden Sie hier.


Themen und Termine


Di 23.10.2018 | 18.00 – 20.15 Uhr
Kurseinführung; Grundkenntnisse, Krankheitsbilder, Diagnostik und Behandlung demenzieller Erkrankungen
Martin Lungwitz, Facharzt für Neurologie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie


Di 30.10.2018 | 18.00 – 20.15 Uhr
Abschieds- und Trauererfahrung in der Begleitung von Personen mit Pflegebedarf
Verena Penschinski, Erziehungswissenschaftlerin


Sa 3.11.2018 | 10.00 – 15.15 Uhr
Möglichkeiten der Unterstützung, Alltagsgestaltung
Karin Brüster, Senioren- und Demenzbegleiterin


Sa 10.11.2018 | 10.00 – 15.15 Uhr
Wertschätzende Kommunikation
Marion Dobersek, Dipl.-Psychologin


Do 22.11.2018 | 18.00 – 20.15 Uhr
Für sich selber sorgen, eigene Bedürfnisse erkennen, Grenzen setzen und akzeptieren
Monika Thöne, Dipl.-Pädagogin, Tanztherapeutin


Di 27.11.2018 | 18.00 – 20.15 Uhr
Abschluss und Auswertung; Biographiearbeit als Grundlage zum Verständnis kranker Menschen
Monika Thöne, Dipl.-Pädagogin, Tanztherapeutin