Trauma und Demenz. Vortrag mit anschließender Diskussion in Düsseldorf.

05.04.2019

Freitag 05. April, um 15.30 Uhr im "zentrum plus" Benrath.


Viele ältere Menschen sind traumatisiert, durch Erfahrungen des Krieges und der Nachkriegszeit, durch Erfahrungen von Gewalt und durch andere Schrecken.

Traumafolgen sind unsichtbare Regisseure hinter dem Verhalten alter Menschen, das unerklärlich scheint.

Dr. Udo Baer (Dr. phil. Dipl. Pädagoge, Kreativer Leibtherapeut, Heilpraktiker für Psychotherapie, Vorsitzender der Stiftung Würde, wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Gerontopsychiatrie) informiert zu traumatischen Erfahrungen, der noch möglichen zusätzlichen Demenzerkrankung, ihren Auswirkungen und zeigt, wie man praktisch damit umgehen kann.

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung erwünscht:

Gabriele Schmidt-Schulte
Koordinierung „zentren plus“
und Netzwerke Diakonie Düsseldorf e.V.
Calvinstr. 14
40597 Düsseldorf
Tel. 0211 996 39 31
Fax 0211 996 39 32
gabriele.schmidt-schulte@diakonie-duesseldorf.de
www.zentrum-plus-diakonie.de