Wie spreche ich mit dir? Kommunikation und Umgang mit Menschen mit Demenz

04.09.2018

Vortrag in Erkrath, am 4. September 2018 von 14.30 bis 16.00 Uhr.
Bereits im frühen Stadium einer Demenz sind Spach- und Wortfindungsschwierigkeiten deutlich spürbar. Das erschwert die Kommunikation vor allem für pflegende Angehörige. Um im Alltag einen guten Weg der Kommunikation zu finden, ist es für Angehörige wichtig, sich in die Situation und die Realität der Betroffenen hineinversetzen zu können. Es muss ein Umdenken stattfinden, denn in der Kommunikation geht es nicht um das Recht haben.
Kommunikation beinhaltet dann nicht nur das gesprochene Wort, sondern auch Emotionen, Gestik und Mimik. Positives Sprechen erleichtert den Beteiligten das Leben. In diesem Vortrag haben Angehörige von Menschen mit Demenz und Interessierte die Möglichkeit, diese Wege der Kommunikation und des positiven Sprechens zu erlernen und praktisch anzuwenden.
Während des Vortrages gibt es zusätzlich die Möglichkeit der Betreuung für Betroffene. Parallel findet das Betreuungsangebot „CaféKlatsch“ in der Begegnungsstätte statt.
Veranstaltungsort: Caritas Begegnungsstätte, Gerberstraße 7, 40699 Erkrath
Referentin: Monika Thöne, Dipl. Pädagogin, Tanztherapeutin

Hier finden Sie das Plakat zur Veranstaltung.

Information und Anmeldung:
Demenz-Netzwerk Erkrath,
Anika Hagedorn
0211-2495223
anika.hagedorn@caritas-mettmann.de